Kontakt     Impressum     Downloads     Presse

Städt. Katholische Grundschule Am Römerhof - Offene Ganztagsschule - “Schule von 8 bis 1”

  Home     Unsere Schule   Schulprogramm     Schulleben   OGS / 8 bis 1   Termine     Förderverein     Partnerschule Ghana
Datenschutzerklärung

Schulleben

 Projektwoche
 
 Karneval

 St. Martin

 Weihnachten

 Schulfest

 Sportfest

 Schulausflug

 Musik-
 nachmittag

Durch das Jahr

Schuljahr 2017/2018
Adventsbazar
Dackel trifft Haydn
Schulkonzert

Schuljahr 2016/2017
Martinszug
Projektwoche
Exploregiomobil
Gaia-Zoo
Fußball

Schuljahr 2015/2016
Adventsbazar
Schulfest

Schuljahr 2014/2015
Grasshopper
Fußball
Waldjugendspiele
Schule im Zirkusfieber

Unsere Schule im Zirkusfieber

„Manege frei!“ – das galt eine Woche lang jeden Schulvormittag für alle Kinder der KGS am Römerhof.
Die Projektwoche mit dem Schülerzirkus Lollipop, der bereits zum dritten Mal an unserer Grundschule
gastierte, dürfte zu einer der außergewöhnlichsten Schulwochen in der Grundschulzeit unserer Schüler
gehören.
Den Start in diese besondere Woche bildete am Sonntagabend ein Gottesdienst im Zirkuszelt unter dem
Motto „Manege frei für unsere Talente“, bereichert durch die Darbietung eines Feuerspuckers.
Das Feuer war im wahrsten Sinne des Wortes bei Schülern und Lehrern bereits entfacht, und spätestens
als am Montagmorgen eine Vorstellung des Partnerzirkus Lollipop präsentiert wurde, konnte es kaum ein Kind
mehr erwarten, am Dienstag endlich mit den Proben zu beginnen.
Die drei folgenden Tage wurden von den 300 Kindern genutzt, um sich im Zirkustraining von den Profis zu
kleinen Artisten ausbilden zu lassen. Ob Jonglieren, Clown-Spiel, Seiltanz, Trapez, Feuerspucken,
Trampolinspringen, Zaubern oder Akrobatik – es war für jeden Schüler und jede Schülerin das Richtige dabei.

Während der Woche wurde das Zirkuszelt jedoch auch für weitere Veranstaltungen genutzt.
So fand am Dienstagnachmittag eine Autorenlesung mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Simak Büchel für
alle Schüler und ihre Familien statt. Der Autor entführte dabei das junge Publikum dank seines ausgeprägten
schauspielerischen Talents zu den ‚Geistern von Melele Pamu‘. Ein äußerst kurzweiliger und anregender
Literaturnachmittag im Zirkuszelt, der nicht nur die Kinder, sondern gleichermaßen auch die Eltern
begeisterte.
Am Mittwochabend kamen dann die Erwachsenen auf ihre Kosten, die der Einladung unseres schulischen
Fördervereins zum Konzert der ‚4 Amigos‘ gefolgt waren. Die vier Aachener Stimmungsgaranten legten vor
ausverkauftem Zelt mit 500 Besuchern einen fulminanten Auftritt hin, der alle, ob jung oder alt, Öcher oder
Nicht-Öcher, mitriss und das Zelt unter Applaus erbeben ließ. Ein legendäres Konzert, an das sich viele noch
lange erinnern werden.

Nach vier Trainingstagen war es dann geschafft: Kinder und Zirkuslehrer hatten ein Programm für jeweils
eine zweieinhalbstündige Zirkusvorstellung auf die Beine gestellt. Die Früchte dieser intensiven Arbeit
wurden am Wochenende geerntet. In drei Vorstellungen bekamen Freitag und Samstag alle Gruppen die
Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren und das Publikum zu begeistern.
Unter den jeweils 400-500 Zuschauern waren selbstverständlich viele Eltern und Geschwisterkinder, die
teilweise ihren Augen kaum trauten, als sie ihr eigenes kleines Familienmitglied in buntem Glitzerkostüm
wie einen professionellen Artisten in der Manege sahen. Aufgeregt verfolgten Eltern zum Beispiel ihren
Sohn als Feuerkünstler, die Tochter als Seiltänzerin oder in atemberaubender Höhe am Trapez schwingend.
Am Ende war nur Begeisterung auf allen Seiten zu spüren und Paola, Cara und Rosalie aus der 3c sind sich
einig: "Das war spitze !“ Dieser Meinung ist auch das Team der KGS Am Römerhof. Alle Kinder konnten
ungeachtet ihrer sonstigen schulischen Leistungen Erfolgserlebnisse für sich verbuchen, einmal im
Mittelpunkt stehen und über sich hinaus wachsen. Da gab es auch für so manche Lehrerin eine
Überraschung in der Entdeckung bislang ungeahnter Talente.
Nach der letzten gelungenen Aufführung klang die Projektwoche am Samstagabend für unsere Schülereltern
auf ganz besondere Weise aus: Bis in den frühen Morgen hinein tanzten Eltern, Ehemalige, Nachbarn und
Freunde der Schule auf der Elternfete im Zirkuszelt, bevor dieses am nächsten Morgen beim Frühschoppen
in Gemeinschaftsarbeit abgebaut wurde, damit der Zirkus weiterziehen konnte, zur nächsten Schule.
Mit einiger Wehmut verabschiedeten sich denn auch Kinder und Lehrerinnen von
Zirkusdirektor Patrick Brumbach und seinem Team.

Fazit: Eine rundum gelungene Woche !