Kontakt     Impressum     Downloads     Presse

Städt. Katholische Grundschule Am Römerhof - Offene Ganztagsschule - “Schule von 8 bis 1”

  Home     Unsere Schule   Schulprogramm     Schulleben   OGS / 8 bis 1   Termine     Förderverein     Partnerschule Ghana

Schulprogramm

 Profil

 Päd. Schwerpunkte

 Schuleingangsphase

 Unterricht
         • Lernen
         • Lesen- und
           Schreibenlernen
         • Rechtschreiben
         • Lesen
         • Mathematik
         • Englisch
         • Sachunterricht

 Aachener Modell
 Förderungen
         • Experticum
         • Kunstkurs
           (Ludwig Forum)

 Kooperationspartner

 

Profil

Das Ziel unserer schulischen Arbeit ist es, jedes einzelne Kind in seinen Fähigkeiten,
seiner Persönlichkeitsentwicklung und in seinen sozialen Verhaltensweisen zu
fördern und es auf eine erfolgreiche weitere Schullaufbahn vorzubereiten.
Wir verstehen unsere Schule hierbei nicht nur als
Lern-, sondern auch als gemeinsamen Lebensraum.

Für uns ist daher das
Kommunikationsdreieck
Lehrerinnen – Eltern – pädagogische Mitarbeiter
von großer Bedeutung,
in deren Zentrum immer das Kind steht

-Raum zum Austausch:
Elternabende, Elternstammtische,Klassen- und Schulfeste, Kinderkonferenzen,…
-Raum zum Erleben der Gemeinsamkeit:
Schulhof, der zu gemeinsamen Aktivitäten – auch klassenübergreifend – einlädt,
Schul- und Sportfeste,
Aktionen für unsere Patenschule in Ghana „Hilfe, die ankommt“,…
Dieser gemeinsam gestaltete Lebensraum bietet Platz zum Lernen durch:
-Offener Unterricht mit dem Ziel des
individuellen und selbstbestimmten Lernens: Einsatz von Werkstätten,
Stationenlernen, Wochenplan, Projektarbeit, Freiarbeit…
-Schwerpunkt Lesen: Schulbibiliothek „Leseinsel“, Leseeltern, regelmäßige
Autorenlesungen (z.B. Guido Kaßman), Tag des Buches, Schmökerstunde…
-Medienerziehung: 2 internetfähige Computer pro Klassenraum,
diverse Lernsoftware wie z.B. „Blitzrechnen“, „GUT-Rechtschreibprogramm“, Lernwerkstatt der Stadt Aachen,…
-Lernen mit allen Sinnen und in Sinnzusammenhängen: konkretes Anschauungsmaterial zum hantieren und ausprobieren, fächerübergreifendes Lernen
(z.B. Deutsch/Sachunterricht; Mathematik/Kunst), Lernen „vor Ort“: Waldgänge,
außerschulische Lernorte, Lernen von „Experten“: Erste-Hilfe-Kurse, Feuerwehr